Willkommen auf der Website der Gemeinde Kaisten



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

KAISTEN - mis Dehei!


Kaisten
Das Dorf Kaisten befindet sich am Nordrand des aargauischen Tafeljuras, dort wo die Bäche vom waldigen Schinberg, vom Osthang des Frickbergs und von den fruchtbaren Halden des Heubergs zusammenfliessen, um dem nahen Rhein zuzuströmen.

Windgeschützt und sonnig liegt das Dorf in einer Talweitung auf 335 Metern über Meer, eingebettet in sattes Wiesengrün und gegen Norden versteckt hinter langgezogenen Hügelrücken. Zu Füssen der hochgelegenen Barockkirche reihen sich die niedrigen Bauernhäuser des alten Dorfteils First an First aneinander. Zwischen dem steilen Fasnachtsberg und der Chinzhalde führt der Weg hinaus ins Rheintal, aufs flache Kaisterfeld, wo sich neue Quartiere bildeten und wo auch die Industrie ihren Platz gefunden hat.

Seit dem 1. Januar 2010 bilden die beiden Dörfer Kaisten und Ittenthal eine Gemeinde. Das Dorf Ittenthal hat durch die Industrialisierung des Fricktals den Bevölkerungsrückgang aufhalten können und sich zu einem beliebten Wohnort entwickelt.

Der Ortsteil Ittenthal liegt inmitten des Tafeljuras zirka sieben Autominuten vom Bezirkshauptort Laufenburg und dem Regionalzentrum Frick entfernt. Das Tal öffnet sich Richtung Norden und grenzt dort an Kaisten.

Der noch heute im Volksmund übliche Dorfname „Üttlete“ ist auf die erste Erwähnung des Dorfes im Jahre 1297 und die damalige Bezeichnung „Utenthal“ zurückzuführen.


Es ist, als ob die Gemeinde aus den Tälern von Oberkaisten und Ittenthal zusammengeflossen sei und nun stetig in die Ebene hinaus sickere.


Zu den Nachbarn der Gemeinde Kaisten zählen Laufenburg, Eiken, Sisseln, Frick, Oeschgen und Hornussen.